Start

Tagebuch

About

Madame Gewicht

Credits

Design by

Freunde

Flandre Cat Elena
Die 50:50 Diät

Habe diese "neue" DIät gerade im Internet entdeckt und wage zu behaupten , sie ist einen VErsuch wert
Das Prinzip ist ziemlich simpel; einen Tag wird gefastet, den anderen gefressen, und das bis man sein Zielgewicht erreicht hat.
Durch die Kalorieneinsparungen nimmt man ab und durch das gemäßigte Fressen am Folgetag wird der Stoffwechsel angeregt, so dass am Folgetag wieder viel verbrannt wird usw.
ICh werde das diese Woche jetzt mal versucehn und gucke, ob es was bringt.
Allerdings werde ich die Fastentage ein wenig Modifizieren, also einen Safttag, einen Molketag, einen Obsttag oder so.
Wäre toll, wenn mir das in der Woche einen oder zwei kg bringen würde.
Sind ja nur sechs die fürs erste runter sollen.
Und nächste Woche kommt dann was anderes, damit es nicht langweilig wird.
Aber für diese Woche werde ich alle Tage an denen ioch ohnehin lange unterwegs bin zum Fasten nutzen und die anderen zum "normal" essen.
Auf gut Glück, Kinder !
24.10.10 21:32
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


~ (24.10.10 21:42)
wer wirklich abnehmen will, macht keine diäten, sondern stellt seine Ernährung um. Dauerhafte Ernärungsumstellungen bringen mehr, als temporäre Fastenzyklen. Wer sich Späße wie "Obsttag" und "Molketag" antun kann, kann doch auch gleich all diese Tage kombinieren und ein ausgewogenes Leben führen ... dann kann man auch mal zwischendurch ne Pizza essen ^~

das gilt natürlich nur solange man bis zu einem 'natürlichen' gewicht abnehmen will, und nicht an den Grenzen des ProAna-Tums und darüber hinaus entlangschrammen will...

dafür wär so eine 50:50-Diät aber auch nichts, da kann man sic hgleich auf die 250kcal-Diät-pro-Tag setzen =^.^=

cheerz


Flandre / Website (25.10.10 19:47)
huhu
Ich hab das auch mal gemacht, wobei ich das nirgendwo gelesen habe sondern es eher als übegrangslösung ganz nett fand. habs 5 tage durchgehalten, danach keine lust mehr und wieder nur wenig gegessen+sport. Nunja es wird schnell eintönig, aber man hat wirklich nicht viel hunger, weil man sich an den fastentagen einfach an den nächsten tag klammert, an dem man wieder essen kann.
Zu deiner Frage, momentan hintert mich daran meine ganze Lebenssituation, ich wohne dörflich, ich bin nicht mobil und meine "freunde" gehen entweder freiwillig nicht feiern, oder dürfen nicht. Darum habe ich dazu momentan keinerlei Gelegenheit -.-
liebe Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de